Nahost: Irans neuer Präsident will an Antiisraelkurs festhalten

Nahost: Irans neuer Präsident will an Antiisraelkurs festhalten

Irans neu gewählter Präsident Massud Peseschkian will am Antiisraelkurs seines Landes festhalten. In einem Schreiben an den libanesischen Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah sagte er der Nachrichtenagentur Isna zufolge mit Blick auf Israel: "Die Unterstützung des Irans für die Widerstandsfront gegen das illegitime zionistische Regime wird mit Nachdruck fortgesetzt." Er hoffe, dass Gruppen wie die Hisbollah es nicht zulassen würden, dass Israel "seine kriegstreibende und kriminelle Politik gegen Palästina und andere Länder in der Region fortsetzt", hieß es in seinem Schreiben weiter. …